Schwungrad-Versand - zur Startseite wechseln
06238 9999110

Montag bis Freitag
9 - 12 Uhr & 14 - 17 Uhr

Damit Ihre Bestellung innerhalb Deutschlands noch rechtzeitig vor Weihnachten zugestellt werden kann, muss die Bestellung von lagerhaltiger Ware bis zum 17. Dezember 2020 erfolgen. Bei Lieferungen ins Ausland entsprechend früher.

Porsche-Schlepper 1937 bis 1966

Porsche-Schlepper 1937 bis 1966
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

35,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 1008642
Die Geschichte dieser Schlepper ist zweifellos das faszinierendste Kapitel deutscher... mehr

Die Geschichte dieser Schlepper ist zweifellos das faszinierendste Kapitel deutscher Landtechnik-Geschichte. Im Jahre 1937 bekam Prof. Ferdinand Porsche von Hitler den Auftrag, einen Volksschlepper zu entwickeln.

Bei Porsche in Stuttgart entstanden daher bis Kriegsende diverse Prototypen, die ständig verbessert wurden, bis sie für die Landwirtschaft brauchbar waren. Danach erfolgte die Weiterentwicklung zu einem Schlepper in Leichtmetallbauweise mit 2-Zylinder 18-PS-Dieselmotor und ölhydraulischer Kupplung, dessen Lizenz Schlepper-Produzent Allgaier aus Uhingen erwarb. Dieser als Typ AP 17, System Porsche, bezeichnete Schlepper war 1950, sowohl technisch als auch preislich, die Sensation auf dem deutschen Schleppermarkt. Nach seinem großen Erfolg entwickelte man vier neue Schlepper mit luftgekühlten 1- bis 4-Zylinder-Dieselmotoren – ebenfalls sehr erfolgreich auf dem deutschen und ausländischen Markt.

Zum Jahresende 1955 verkaufte Allgaier die Schlepperproduktion an den Mannesmann-Konzern, der von nun an, in dem neu gegründeten Tochterunternehmen, der Porsche-Diesel-Motorenbau GmbH, Friedrichshafen, jährlich bis zu 20.000 Traktoren fertigte. Die roten Schlepper der Typen "Junior", "Standard", "Standard Star", "Super", "Super Export" und "Master" lehrten bald darauf die etablierte Konkurrenz in Deutschland und Europa das Fürchten. Doch kurze Zeit später geriet die Porsche-Diesel-Motorenbau GmbH in Schwierigkeiten, der Absatz stockte, brachte keinen Gewinn und 1963 wurde die Produktion eingestellt.

Das Buch behandelt die gesamte Entwicklungsgeschichte der Porsche-Schlepper umfassend und detailliert. Technische Beschreibungen, Versuchsberichte, Konstruktionszeichnungen und teilweise geheime Einsatzfotos sind ebenso vorhanden, wie bislang unveröffentlichte Fotos von Prototypen. Ferner gibt es Hintergrundinformationen von führenden ehemaligen Mitarbeitern aber auch Kritikern. Ausführlich beleuchtet wird auch das Ende von Porsche-Diesel. Ein Anhang mit technischen Daten aller Serienschlepper dient zur weiteren Information des Lesers.

Hardcover, 268 Seiten, Format 21 x 30 cm, ca. 350 s/w Abb., 2003/2009

Eigenschaften

Die Eigenschaften sollen einen schnellen Überblick über den angebotenen Artikel verschaffen und wurden von uns mit größter Sorgfalt zusammen gestellt. Wenn Sie eine Angabe vermissen schreiben Sie uns einfach eine Nachricht.

Autor Armin Bauer
Fahrzeugmarke Allgaier
Porsche-Diesel
Sprache Deutsch
Seitenzahl 268
Illustrationen 350
Auflage 2. Auflage
Erscheinungsjahr 2009
Bindung Hardcover
Format DIN A4
Länge 30 cm
Breite 21 cm
Produktart Sachbuch
Eigenschaften des Artikels mehr

Die Eigenschaften sollen einen schnellen Überblick über den angebotenen Artikel verschaffen und wurden von uns mit größter Sorgfalt zusammen gestellt. Wenn Sie eine Angabe vermissen schreiben Sie uns einfach eine Nachricht.

Autor Armin Bauer
Fahrzeugmarke Allgaier
Porsche-Diesel
Sprache Deutsch
Seitenzahl 268
Illustrationen 350
Auflage 2. Auflage
Erscheinungsjahr 2009
Bindung Hardcover
Format DIN A4
Länge 30 cm
Breite 21 cm
Produktart Sachbuch
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Porsche-Schlepper 1937 bis 1966"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen